Gute Neuigkeiten

Es gibt gute Neuigkeiten in eigener Sache. Nicht nur, dass das Sommersemester hier quasi rum ist und ich somit noch ein paar Wochen Ferien habe, bevor es dann über den großen Teich geht, ich habe auch das bereits erwähnte PROMOS Teilstipendium bekommen. Juhu! Ein beträchtlicher finanzieller Zuschuss, der mein Vorhaben absichert. Damit muss ich jetzt nicht jeden Cent umdrehen und dürfte gut über die Runden kommen. Danke an dieser Stelle an den Ausschuss meiner Uni, der darüber zu meinen Gunsten entschieden hat und mich trotz des meiner Meinung nach eher mäßig überzeugenden Vorstellungsgesprächs genommen hat. ;)

Wie man sieht, lohnt es sich also durchaus, sich einfach mal auf ein Stipendium zu bewerben. Ich habe weder einen 1,0-Notenschnitt, noch kann ich besonderes soziales Engagement oder dergleichen nachweisen. Ich bin einfach nur ein ganz normaler Student. Ich hoffe, das ermutigt euch etwas.

Nun gut. Da ich wie bereits erwähnt nun etwas Zeit habe, werde ich in den kommenden Tagen noch Artikel über das Visum schreiben, die Kostenaufstellung updaten und mich einigen anderen interessanten Beiträgen zuwenden. Man darf gespannt sein!

Stipendien und finanzielle Hilfen

Wo wir schon beim Thema Finanzen sind, sollte ich auch kurz das Thema Stipendien anreißen. Ich denke – vor allem für Studenten – ist jede finanzielle Hilfe willkommen, aber der Begriff „Stipendium“ hat meiner Erfahrung nach einen relativ elitären Touch, weswegen viele davor zurückschrecken sich weiter über diese Möglichkeit zu informieren. Nicht für jedes Stipendium ist ein 1,0-Schnitt erforderlich! Bei einigen Stipendium lohnt sich definitiv eine Bewerbung, da man aufgrund einer kleinen Zahl an Bewerbern gute Chancen auf Erfolg hat. Man muss natürlich wieder auf Deadlines achten, was bei einem Austausch über ISEP teilweise sehr knapp bis relativ unmöglich wird. Aber was gibt es da überhaupt? Schauen wir mal. Weiterlesen

Kostenaufstellung

So ein Auslandssemester ist eine super Sache, wäre da nicht die Geschichte mit dem Geld. Auch wenn einem durch ein Austauschprogramm wie ISEP schon der Großteil der regulären Kosten für so ein Studium in den USA erspart bleibt, muss man dennoch mit erheblich mehr Ausgaben rechnen als wenn man einfach zuhause weiterstudiert. Um dies zu veranschaulichen, möchte ich hier meine bisherige Kostenaufstellung aufführen. Diese wird regelmäßig aktualisiert, damit auch alles stimmt.  Weiterlesen

Was sollte ich bei einem Auslandssemester bedenken?

Sich für ein Auslandssemester zu entscheiden scheint im ersten Moment eigentlich nur Vorteile zu bringen – sei es in Sprachkenntnissen, Selbstständigkeit oder einfach nur als Punkt im Lebenslauf. Denkt man dann einen Schritt weiter, merkt man aber, dass das Unterfangen kein Katzensprung ist. Es gibt viele Dinge zu beachten und das möchte ich hier kurz erläutern.

Weiterlesen